Neben all den sichtbaren Eindrücken aus der weihnachtlichen Hauptstadt, habe ich auch noch andere „unsichtbare“ Eindrücke erleben dürfen, die mich sehr dankbar zurück lassen. Die für mich wichtigsten Botschaften aus den Seminartagen, die mich persönlich sehr berührt haben, möchte ich hier gerne mit dir teilen.

Verbindung kann immer entstehen

Wir kennen wahrscheinlich alle diese Momente, wenn etwas anders läuft als geplant, unterschiedliche Bedürfnisse aufeinander treffen und daraus dann Situationen entstehen, die nicht immer Konflikt-frei gelöst werden können. Manchmal gelingt es uns diesen Konflikt für alle „gut“ zu lösen und einen Weg zu finden der jedem gerecht werden kann. Doch manchmal gibt es auch Momente, in denen ein Konflikt von uns nicht gut begleitet werden kann – aus welchen Gründen auch immer. Währenddessen oder auch noch hinterher habe ich dann das Gefühl, mich meilenweit von der Person gegenüber entfernt zu haben. Es ist keine Liebe spürbar, das Herz ist verkrampft, die Atmung oberflächlich und die Gedanken drehen sich im Kreis.

Wir suchen die Schuld im außen und geben unsere Verantwortung für unsere Gefühle ab. Wir trennen uns emotional von unserem Partner, oder unseren Kindern wenn wir uns streiten. Fällt es dir manchmal auch so schwer denjenigen dann mit Liebe anzusehen? Obwohl du doch weißt, dass du diesen Menschen liebst?

Wir sind in diesen Momenten weder mit uns verbunden, noch mit dem anderen. Ich ziehe dann regelrecht eine Mauer hoch und es gibt Momente da fällt es mir immer noch sehr schwer diese Mauer nicht entstehen zu lassen bzw. sie wieder aufzulösen. Allerdings habe ich festgestellt, und das ist mir an diesem Wochenende nochmal ganz bewusst geworden, dass diese Momente immer weniger werden. Das ich es schaffe, auch wenn die Trennung schon spürbar ist, wieder Verbindung entstehen zu lassen. Tief durchzuatmen und mich z.B. meinem Kind wieder zuzuwenden und es mit der Liebe zu begutachten, die ich in all den schönen Momenten empfinde. Die mich begleitet, seitdem ich diesen Menschen in den Armen halten darf. Und auch wenn es Situationen oder Tage gibt die aus dem Ruder laufen, an dem nichts so läuft wie wir es uns wünschen, ist keine Trennung für die Ewigkeit. Ich kann immer wieder zu unserer Verbindung zurück. Ich kann mich immer wieder mit diesem Menschen verbinden und verbunden fühlen. Und das finde ich so unglaublich wertvoll. Egal welchen Weg wir als Menschen gehen oder gegangen sind und uns dieser Weg von Menschen entfernt hat, können wir zu jeder Zeit wieder Verbindung aufbauen. Das Band mag am Anfang zart sein, doch mit jedem verbundenen Moment wird es stärker und fester.

Ich bin wertvoll

Wir sind Eltern. Begleitpersonen für kleine Menschen. Bezugspersonen für kleine Menschen. Ernährer, Aufpasser, Richtungsweiser. Wir spenden Wärme und Nähe. Wir werden bedingungslos von diesen kleinen Menschen geliebt und immer wieder herausgefordert Entwicklung und Veränderung zuzulassen. Wir als Eltern sind für unsere Kinder alles. Sie vertrauen darauf, dass wir ihnen die Welt erklären. Völlig unvoreingenommen und neugierig begegnen sie uns. Schauen zu uns hoch, mit großen Augen voller Liebe. Wir sind wertvoll für unsere Kinder. Jeden einzelnen Tag. Ich bin wertvoll – für diesen einen Menschen bin ich alles. Gefühle der Dankbarkeit, Liebe und Ehrfurcht machen sich in mir breit. Wow – ICH bin wertvoll. Und das jeden Tag.

Wir erfüllen so viele Aufgaben und Pflichten. Wir leben in unserer Alltagsroutine und merken oft nicht was dieser Alltag denn für andere bedeuten kann. All-Tag. Alle Tage sind wir vor allem für unsere Kinder da. Begleiten sie durch den Tag. Gestalten jeden einzelnen Tag. Jeden einzelnen Tag sind wir wertvoll. Für mich bekommt der All-tag dadurch eine ganz neue Bedeutung. Eine Wertigkeit die vorher so nicht da war. Und auch wenn vielleicht keine Kinder da sind, gestaltet jeder einzelne einen neuen Tag seines Lebens. Ein Tag mehr, in dem du dich entscheiden kannst, ob du dich selbst als wertvoll betrachtest und dein Leben danach gestaltest. Oder ob du diesen Tag als immer wieder kehrender Ablauf betrachtest, in dem du dich deiner Umwelt fügst und anpasst.

Der Gedanke und die Einsicht im Alltag wertvoll zu sein, macht mich glücklich. Und ich bin es wert jeden Tag glücklich zu sein. Ich darf mir dessen bewusst sein. Und ich darf anderen Menschen mitteilen, dass ich glücklich und dankbar bin, für sie wertvoll zu sein. Und ich darf anderen Menschen mitteilen, dass sie ebenso wertvoll für mich sind.

Das schafft Verbundenheit. Von Herz zu Herz.

Danke das du diesen Artikel gelesen hast und deine Zeit investierst, meinen Worten und Gedanken zu folgen.

Du bist wertvoll!

Alles Liebe,

deine Maria

 

Meine Wochenendbotschaft

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: